Abbau Dirtpark I

Plangemäß wurde nach Ablauf des vorübergehenden Mietvertrags der erste Dirtpark im „Park“ abgebaut. Viele fleißige Helferinnen und Helfer packten mit an, es gab viel zu tun: Zäune abbauen, Kicker abbauen, Altholz entsorgen und schlussendlich das Gelände wieder so zu formen wie es vorher war. Ein paar gut erhaltene Kicker werden aufbewahrt und sollten zumindest in der Anfangszeit auch im neuen Dirtpark zum Einsatz kommen.

Es schwang eine Portion Wehmut mit, schließlich haben vor allem die Kinder (und auch Erwachsenen) viel Arbeit in den Aufbau investiert und actionreiche Stunden und Tage im Park verbracht, und viel gelernt (in allen Belangen)!

Gleichzeitig war auch schon die Vorfreude auf den neuen Dirtpark spürbar, es wurden in den Köpfen schon eifrig Pläne geschmiedet.

Danke an alle Helfer und Unterstützer!

Der Park wurde nach dem Abbau in die Winterruhe übergeben…

Mit diesem Bild schließt sich der Kreis zu den Anfängen des Dirtparks.

Neustart

Von Mitte Juli bis Mitte August 2020 herrschte im Park Stille: bis zur Gründung des Vereins und Abschluss des Mietvertrages mit der Gemeinde Aigen-Schlägl durfte der Park aus Haftungsgründen nicht mehr genutzt werden.

Nachdem alles unter Dach und Fach war ging es am Freitag 14. August 2020 mit einem Nachmittag voller Arbeit wieder los: unsichere Bauten wurden abgebaut, andere Kicker verbessert und stabiler und sicherer gebaut. Es wurde geschaufelt und gehämmert, gebohrt und gesägt.

Als Belohnung für die harte Arbeit gab es eine gemeinsame Grillerei – und natürlich die erste legale Sprungshow der Mudlarks.

In den folgenden Tagen wurde das gesamte Gelände mit einem Bauzaun abgesperrt und absperrbare Eingänge errichtet sowie Hinweisschilder aufgestellt. Aus rechtlicher Sicht musste jeder zukünftige Benutzer den Haftungsausschluss unterschreiben und die Vereinsmitgliedschaft abschließen.

Dem vorübergehenden Dirtpark-Vergnügen bis Ende Oktober steht somit nichts mehr im Weg. Wie es danach weitergeht ist derzeit noch offen…

Der Beginn

Historisch betrachtet gibt es den „Park“ in der Höhenstraße in Aigen-Schlägl schon seit Jahrzehnten. Er war einmal ein super Spielplatz mit asphaltierter Fahrradbahn, verfiel aber im Laufe der Zeit, Spielplatzgeräte wurden abgebaut.

In den 2010-er Jahren gab es noch einen, zwei Pfade durch den Park, wo auch immer wieder kleine Schanzen durch motivierte Radfahr-Kinder zusammengebastelt wurden.

Im Frühjahr 2020 kam es zu einem Anstieg der Aktivitäten, immer mehr Kinder kamen mit ihren durchaus schon sehenswerten Mountainbikes wie Fullys oder sogar Downhillbikes in den Park und bauten die Erdhügel immer größer. Das Ganze entwickelte sich zu einem Selbstläufer, größere Kicker wurden gebaut, Landungen geschaufelt, während sich die Eltern im Hintergrund bemühten Kontakt zu den Verantwortlichen bzw. Grundstückseigentümern und -pächtern herzustellen.

Für die Geschichtsbücher muss man an dieser Stelle noch notieren, dass in diese Zeit auch der erste „Lockdown“ wegen der COVID-19 Coronavirus-Pandemie stattfand, Schulen waren geschlossen und die Kinder suchten sich Möglichkeiten aus dieser ungewohnten Situation das Beste zu machen.